Skip to main content

Kosmos 692339 – Ubongo, Neue Edition

24,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 6. Oktober 2017 15:45
Marke
Genre, , ,
Altersempfehlung
Spieleranzahl
Spieldauer

Beeil dich, konzentriere dich auf deine Ubongo-Felder, sei schneller als deine Mitspieler und sammle die richtigen Edelsteine, damit du gewinnst! Alle Spieler versuchen gleichzeitig, ihre Ubongo-Felder mit den vorgegebenen Legeplättchen auszufüllen. Bist du schneller als die Zeit? Und bist du auch schneller als deine Mitspieler? Je nachdem, wie schnell du bist, erhält du eine unterschiedliche Anzahle an Edelsteinen. Sammelst du bis zum Ende des Spiels die meisten gleichfarbigen Steine, so hast du es geschafft und bist der Gewinner. Hat jemand genauso viele Edelsteine einer Farbe, so geht es um die Anzahl der nächsten Steine und so weiter. Konzentriere dich also nicht nur auf das Ausfüllen der Plättchen, sondern überleg auch weise, welche Farbe du sammeln willst.
[adblockingdetector id=“592dad544a9a2″]

„Ubongo“ ist ein Denk-, Lege- und Brettspiel. Da es zwei Schwierigkeitsgrade gibt, wird das Spiel schon ab acht Jahren empfohlen. „Ubongo“ kann mit zwei bis zu vier Spielern gespielt werden und dauert etwa zwischen 20 und 40 Minuten.


Gesamtbewertung

87.5%

"Gut"

Spielspaß
80%
Hier scheiden sich die Geister: Ubongo bringt Spannung und Schnelligkeit in die Runde
Preis-Leistungs-Verhältnis
80%
Gut
Wiederspielspaß
100%
Durch die vielen Spielkarten und Felder bringt Ubongo auch nach vielen Runden noch Spaß.
Verarbeitungsqualität
90%
Sehr gut: Lediglich das Spielfeld lässt sich nicht exakt zusammensetzen. Außerdem sind die Spielsteine relativ Scharfkantig.

Beschreibung

Ubongo Test

Spielbeginn – Spielanleitung

Ubongo TestDie Anleitung von „Ubongo“ ist sehr verständlich geschrieben und besondere Punkte, Sätze oder Stichwörter wurden durch eine rote Schriftfarbe noch mal extra hervorgehoben. Die Anleitung ist in Farbe und hochwertig gedruckt. Die Texte sind so geschrieben, dass man sie flüssig lesen kann, ohne dass man irgendwo ins Stocken kommt oder den Satz erneut lesen muss. Tatsächlich sind, trotz verständlicher Texte, ein paar Fragen während der ersten Spiel aufgetaucht. Dabei ging es um die Schritte, die jeder machen darf und ob man sich denn nun daran halten muss, wer zuerst fertig war, um Edelsteine zu nehmen. Durch viele Bilder, Pfeile und einem Beispiel hat man die Texte sehr gut untermauert und noch mal verständlicher gemacht. Es gibt einen Punkt, der uns an der Anleitung in Bezug zum Spiel etwas stört. Das sind die Spielfigurfarben. In der Anleitung von „Ubongo“ sind es grün, schwarz, grau und braun, während es im Spiel blau, schwarz, weiß und beige sind. Ansonsten hat uns die Anleitung im Ubongo Test gut gefallen und ist völlig ausreichend.

Qualität des Spiels

[adblockingdetector id=“592dad544a9a2″]
Die Qualität von „Ubongo“ hat uns überzeugt, sie ist sehr gut. Die Legetafeln, Figuren, Edelsteine, Spielfeld und Legetafeln sind hochwertig verarbeitet, sodass wir im Ubongo Test keinen Mangel an den Farben und der Haptik feststellen konnten. Bei der Sanduhr haben wir noch nie ein Problem mit dem Durchlaufen des Sandes festgestellt. Uns störte leider ein wenig, dass man die Farben der Spielfiguren, auf Grund der Farben, bei schlechtem Licht nicht so gut auseinander halten konnte, das ist aber kein Problem, wenn man bei hellem Licht spielt und kein Schatten auf das Spielfeld fällt. Die kleinen Ubongo TestEdelsteine sind besonders schön, da sie alle unterschiedlich geformt sind und fast aussehen als seien es Bonbons. Das Spiel wird definitiv nicht schnell schmuddelig, wir haben es sehr oft gespielt und auch immer mal wieder was gegessen, aber man erkennt an dem Spiel nichts davon. Die Anleitung von „Ubongo“ ist einem etwas dickerem Papier gedruckt und farblich sehr schön gestaltet. Auch hier haben wir keinen Mangel an den Farben erkennen können. Bei dem Spielfeld ist es leider so, dass die beiden Teil nicht perfekt ineinander greifen, sodass sie sich manchmal voneinander trennen, wenn man nicht vorsichtig ist, ansonsten sind die Farben sehr schön. Das gesamte Spiel ist ein einem afrikanischen Stil gehalten, was sich durch jedes Teil zieht und uns im Ubongo Test sehr gut gefallen hat.

Aufbauschwierigkeit und Verständnis des Aufbaus

Der Aufbau von „Ubongo“ ist sehr leicht und wir hatten auch nach dem Lesen der Anleitung keinerlei Probleme, das Spiel aufzubauen. Es ist etwas nervig, wenn man immer die Legeteile sortieren muss, dem haben wir aber Abhilfe geschafft, indem wir jedes Set der Legeteile in eine kleine Tüte getan haben, sodass wir sie nur aus der Tüte kippen müssen, wenn wir spielen wollen. Den Aufbau von „Ubongo“ kann man sich sehr leicht merken und auch, wenn man das Spiel lange nicht mehr aufgebaut hat, muss man nur nachschauen, wie viele Legetafeln jeder erhält.

Dauer der Vorbereitungs- und Aufbauzeit

Die Aufbau- und Vorbereitungszeit bei „Ubongo“ ist ziemlich gering und beträgt etwa 5 Minuten. Davon dauert es am längsten, die Edelsteine in die Löcher des Spielfeldes zu setzen, sonst geht alles schnell, wenn man die Legeteile in Sets in Tüten hat, wie wir. Der erste Aufbau und alle weiteren unterscheiden sich nicht sonderlich, das es keine Tricks oder Tipps gibt, die man sich merken könnte. Die Aufbau- und Vorbereitungszeit ist im Vergleich zu der Spielzeit angemessen.

Spaßfaktor – Spielspaß

Ubongo Test„Ubongo“ ist das erste Spiel, bei dem die Meinungen unseres Teams wirklich auseinander gehen, daher fällt dieser Part etwas anders aus und wir führen beide Meinungen auf. Bei „Ubongo“ wird das räumliche Denken und die Konzentration gefördert, sodass man die Legeplättchen genau in das dafür vorgesehene Feld legen kann. Die Zeit des Spiels ist sehr angemessen; bei einem schnellen Spiel, kann man auch zwei Runden machen, bei längeren Runden hört man nach einer eventuell schon auf, wenn man merkt, dass man sich dafür zu sehr konzentrieren muss. Bei „Ubongo“ bringt es besonders viel Spaß, dass man sich einfach die ganze Zeit beeilen muss, ohne dass man in Hektik beziehungsweise Panik verfällt, denn dann kann man sich nicht mehr genug konzentrieren, eine Runde ist erst dann vorbei, wenn die Sanduhr abgelaufen ist und man muss sich sogar noch beeilen, wenn man alle Formen gelegt hat und die Edelsteine nehmen will. „Ubongo“ trainiert also auch, die Stressempfindlichkeit zu senken und „cool“ zu bleiben. Das ist in unserem Ubongo Test Team der Punkt, der nicht von allen gemocht wird. Ich (Inga) bin ein sehr großer Fan von Sachen, bei denen man unter Druck steht, aber ruhig bleiben muss, anderen ist es zu viel Hektik, da sie eher entspannt ein Spiel spielen möchten. Toll ist an „Ubongo“ auch, dass man nicht nur gewinnt, weil man seine Legetafel schnell fertig gelegt hat, sondern dass man sich noch die richtigen Edelsteine aussuchen muss, denn nur mit den meisten Steinen einer Farbe gewinnt man. Das heißt, dass man auch noch gewinnen kann, wenn man nicht immer der erste ist, der seine Karte fertig gelegt hat. Schade ist, dass man bei diesem Spiel nicht sehr viel mit den Mitspielern interagiert, da man sich auf seine Karte und Legeplättchen fixiert. Es wird empfohlen, „Ubongo“ ab acht Jahren zu spielen und dem stimmen wir definitiv zu. Ubongo TestDie Legekarten haben zwei Seiten, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade haben, sodass man selber mit der schwereren Seite spielen kann, während das Kind mit der leichten Seite spielt, dies ist uns im Ubongo Test positiv aufgefallen. „Ubongo“ ist also im Allgemeinen ein Spiel, das sich lohnt gespielt zu werden, weil es viele Fähigkeiten schult, die sehr wichtig sind, wenn man älter wird. Das Mögen dieses Spiels liegt einfach an dem Spielgenre. Dennoch punktet „Ubongo“ mit der Qualität, dem „Feeling“ und der allgemeinen Idee.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wir haben geschätzt, dass „Ubongo“ zwischen 20,- und 25,-€ kostet, tatsächlich kostet es etwa 24,99€ wir finden, dass dieses Preis-Leistungs-Verhältnis gut ist und uns auch überzeugt.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



24,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 6. Oktober 2017 15:45

24,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 6. Oktober 2017 15:45