Skip to main content

Monopoly 00009 – Monopoly Classic (Deutsche Version)

45,21 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 7. Oktober 2017 4:49
Marke
Genre, ,
Altersempfehlung
Spieleranzahl
Spieldauer

„Monopoly“ ist ein Brett-, Strategie-, Glücks- und Würfelspiel. Die Altersempfehlung für das Spiel liegt bei acht Jahren. Man kann „Monopoly“ mit 2 bis zu 6 oder 8 Spielern spielen (je nach Variante des Spiels). Ein Spiel kann von 60 bis hin zu 300 Minuten dauern.
[adblockingdetector id=“592dad544a9a2″]

Kaufe die richtigen Immobilien, ersteigere die passenden Straßen deiner Mitspieler, baue deine Häuser und rüste sie zu Hotels auf. Je besser du dich um deine Gebäude und Straßen kümmerst, desto mehr Gewinn kannst du erhalten. Mach den meisten Gewinn, hol dir in jeder Runde, die du über LOS ziehst, 200€ neues Guthaben und werde reich. Je öfter deine Mitspieler auf deine Straßen kommen und je seltener du auf ihren landest, desto eher gewinnst du, denn du hast dann gewonnen, wenn diene Mitspieler kein Geld mehr haben.


Gesamtbewertung

92.5%

"Sehr gut"

Spielspaß
90%
Sehr gut
Preis-Leistungs-Verhältnis
100%
Hervorragend
Wiederspielspaß
95%
Sehr gut
Verarbeitungsqualität
85%
Gut

Beschreibung

Monopoly Test – Der Klassiker

Spielbeginn – Spielanleitung

Die Spielanleitung von „Monopoly“ ist sehr verständlich und einfach geschrieben, in unserem umfangreichen Monopoly Test war diese stets für jeden verständlich. Die Anleitung ist in schwarz-weiß gedruckt, dennoch sehr leicht lesbar. Die Texte sind fließend geschrieben. Während des ersten Spiels tauchten bei uns keine Fragen auf. Bei weiteren Spielen haben wir lediglich das Startguthaben für die Spieler nachgelesen. Die Anleitung war nicht sonderlich komplex und dadurch auch für Kinder schnell zu verstehen.
[adblockingdetector id=“592dad544a9a2″]

Qualität des Spiels

Monopoly TestBei „Monopoly“ erwartet man aufgrund des Alters eine hohe Qualität, da die Entwickler ja lange genug Zeit zum Üben hatten. Und genau in diesem Punkt hat Monopoly uns überzeugt. Die Spielfiguren, die sehr besonders sind, die Häuser und Hotels und die Karten überzeugen uns im Monopoly Test in Farbe, Haptik und Verarbeitung. Lediglich bei den Geldscheinen stört es uns, dass sie etwas zur dünn sind und schnell einreißen können und man jeden Knick sieht. Ansonsten haben die Karten, Figuren und das Geld keine scharfen Kanten. Die Figuren sind sehr detailliert dargestellt und da sie ein wenig schwerer sind, kippen sie weder um, noch rutschen sie immer hin und her. Die Karten und das Geld werden nicht schnell schmuddelig, auch wenn man nebenbei isst und häufig spielt. Das Spielfeld ist sehr stabil und auch wenn man es öfter bespielt (also immer wieder auf- und zusammenklappt), hat man nicht das Gefühl, dass es demnächst kaputtgehen könnte. Die Farbe des Spielfeldes ist klar und auch die Dicke ist sehr passend, all dies ist uns im Monopoly Test positiv aufgefallen.

Aufbauschwierigkeit und Verständnis des Aufbaus

Der Aufbau von „Monopoly“ ist geschätzt einer der leichtesten. Die Anleitung erklärt den Aufbau sehr gut, sodass man ihn ohne viel Nachdenken ausführen kann. Lediglich die Anzahl der Geldscheine des Startguthabens muss man immer mal wieder nachschauen, ansonsten ist der Aufbau auch nach einer Ewigkeit noch schnell und einfach.

Dauer der Vorbereitungs- und Aufbauzeit

Monopoly TestDie Aufbau- und Vorbereitungszeit besteht bei „Monopoly“ nur darin, dass das Spielfeld aufgeklappt wird. Darauf werden die Stapel von den Ereignis- und Gemeinschaftskarte platziert. Jeder Spieler sucht sich seine Spielfigur auf und stellt sie auf LOS. Die einzelnen Besitzkarten der Straßen werden in die dafür vorgesehenen Halterungen gestellt. Jetzt muss nur noch das Startguthaben für jeden Spieler und die richtige Anzahl der Häuser und Hotels an alle Spieler verteilt werden. Jetzt noch die Würfel neben das Spielfeld und fertig ist das Spiel aufgebaut. Die Aufbau- und Vorbereitungszeit variiert zwischen dem ersten und weitern Aufbauten nicht sonderlich und beträgt etwa 5-10 Minuten, je nachdem, wie viele Spieler mitspielen. Aber auch mit der maximalen Spieleranzahl von acht Personen konnten wir im Monopoly Test eine gute Aufbauzeit von circa 10 Minuten erreichen. Setzt man diese Zeit nun in Relation zu der Spieldauer, so ist sie sehr gering und vollkommen in Ordnung.

Spaßfaktor – Spielspaß

„Monopoly“ vereint die Kategorien Brett-, Strategie-, Glücks- und Würfelspiel sehr gut. Auch wenn man es im ersten Moment nicht daran denkt, dass man für Monopoly Strategie braucht, so ist es dennoch so, denn man muss sich immer genau überlegen, welche Straßen man kaufen will und welche nicht und welche Vor- beziehungsweise Nachteile die Mitspieler daraus ziehen und natürlich muss man dennoch auf sein Geld achten, denn es ist nicht sonderlich positiv, wenn man plötzlich kein Geld mehr hat. „Monopoly“ ist definitiv ein Spieleklassiker, der nie langweilig wird und auch über Monopoly Testmehrere Generationen hinweg gespielt werden kann. Der Vorteil dabei ist, dass man mit seinen Kindern und den Eltern/Großeltern gleichzeitig ein Spiel spielen kann. Monopoly ist ein Spiel, das Generationen verbindet. Gerade auch weil das Spiel häufig weitervererbt wird und die wenigsten Monopoly kaufen. So war es bei einem Großteil unseres Test-Team und auch einigen Bekannten. Auch im ausführlichen Monopoly Test, ist uns das Spiel nie „auf die Nerven gegangen“, wir haben immer mit Lust und Laune eine weitere Partie für euch gespielt. Durch das Spiel wird der Umgang mit Geld etwas näher gebracht und man lernt, wie man mit Geld rechnet. Das Spiel fördert es, sich Strategien und Folgen der eigenen Handlungen auszumalen. Und auch wenn ein Spieler nicht von Anfang an vorne mit dabei ist, kann er noch das Glück haben, dass er auf die „besseren“ Straßen kommt und dadurch das Blatt noch komplett wenden. Das kann sogar noch durch unsere Abwandlungen verstärkt werden (siehe „sonstige Bemerkungen und Ideen“). Das Spiel ist für Kinder ab 8 Jahren empfohlen und das ist auch eine gute Einschätzung (Kinder unter 8 können „Monopoly Junior“ spielen), da dieses Spiel zwar leicht, aber nicht für all zu kleine Kinder gemacht ist. Im Allgemeinen finden wir, dass „Monopoly“ es verdient hat, als Spieleklassiker bezeichnet zu werden, denn genau das ist dieses Spiel. Das Spiel ist für uns auch ein Hit, denn trotz hoher Erwartung, überzeugt das Spiel uns sowohl in den Punkten Aufbauzeit, Preis-Leistungs-Verhältnis, Qualität und auch Spielspaß. „Monopoly“ kann man einfach immer Spielen und ein riesiger Vorteil an diesem Spiel ist, dass man es, ohne Zusatzpakete oder ähnliches kaufen zu müssen, mit bis zu 6 oder 8 Spielern spielen kann, dies ist uns besonders im Monopoly Test aufgefallen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Team hat für „Monopoly“ Preise zwischen 30,-€ und 50,-€ vermutet. Damit lagen wir allerdings ziemlich falsch, denn das Spiel kostet ungefähr 29,99€. Wir finden auf jeden Fall, dass dieses Preis-Leistungs-Verhältnis mehr als angemessen ist. Gerade, weil wir neben dem Monopoly Test auch anderer Spiele getestet haben und diese teilweise einen wesentlich geringeren Umfang haben und trotzdem mehr kosten.Man kann das Spiel lange spielen, es variieren und es immer wieder spielen. Außerdem ist die Qualität auch sehr gut. Diesem Verhältnis ist nichts auszusetzen.

Monopoly Test im Video

Sonstige Bemerkungen oder Ideen zum Spiel

1. Mieterlass:

Sollte ein Spieler mal wenig Geld zur Verfügung haben oder einen Handel am Anfang nicht eingehen wollen, so haben wir uns überlegt, dass man zusätzlich einen Mieterlass für eine gewisse Gegenleistung erhalten kann. Beispiel: Spieler A hat zwei rote Straßen und eine dunkelblaue. Spieler B hat eine rote Straße und eine dunkelblaue. Spieler A möchte die blaue Straße von Spieler B haben, dieser lehnt aber ab, da Spieler A dann die teuersten und gefährlichsten Straßen voll haben würde. Nun sagt Spieler A aber noch:„Du gibst mir deine blaue Straße, ich gebe dir meine beiden roten und du bekommst zusätzlich vier Mal Mietfrei auf jeder blauen Straße.“ Das heißt für Spieler B nun also: Er hat nach dem Tausch einen Straßensatz voll und kann vier Mal auf JEDE blaue Straße von A kommen, ohne, dass er was zahlen muss, egal, ob Haus oder Hotel auf diesen Straßen stehen. Diese Variation des beliebten Klassikers haben wir oft im Monopoly Test gespielt, da es eine lustige und vor allem kostenlose „Erweiterung“ zum Spiel ist.

2. Schuldschein:

Man geht davon aus, dass man zu viert spielt. Spieler A ist fast pleite. Kommt jetzt auch noch auf eine Straße, die dazu führt, dass er komplett verlieren würde (von Spieler B). Hat A schon alle seine Straßen mit Hypotheken versehen, würde er eigentlich nichts anderes mehr machen können. Jetzt kann Spieler C aber sagen, dass er Spieler A einen Schuldschein ausstellt (Spieler C muss das Geld natürlich selber haben) und dem Spieler das Geld geben. So kann Spieler A noch die Chance haben, dass er B auszahlt und noch etwas Geld übrig hat, um Hypotheken auslösen zu können und so wieder am Spiel teilhaben. Spieler A muss Spieler C das Geld (je nach Konditionen, die man vereinbart hat) nach und nach zurückzahlen. Geht Spieler A dennoch pleite, so muss der Spieler, der auch die Straßen mit den Hypotheken bekommt, die Schulden bei Spieler C begleichen, es sei denn, er ist es selber.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



45,21 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 7. Oktober 2017 4:49

45,21 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 7. Oktober 2017 4:49